Was ist Wegweiser?  

Wegweiser ist ein Programm vom Innenministerium von Nordrhein-Westfalen. Ziel vom Programm ist es Jugendlichen zu helfen.   

Jugendliche wissen noch nicht wer sie sind und was sie werden wollen. Sie fühlen sich oft unsicher und haben viele Fragen. Sie haben verschiedene Probleme. Es gibt Menschen, die das ausnutzen wollen.  

Jemand der nicht andere Meinungen hören will und anderen wehtun möchte ist ein Extremist. Extremisten möchten die Gesellschaft verändern. Und alle Regeln abschaffen. Dazu wollen sie auch Gewalt benutzen. Diese Extremisten wollen junge Menschen überzeugen, andere Menschen zu hassen. Sie sollen anderen Menschen Gewalt antun.  

Hier geht es um besondere Extremisten. Sie wollen eine neue Gesellschaft. Manche Menschen möchten, dass alle Menschen an das Gleiche glauben wie sie selbst. Sie nutzen dafür auch Gewalt. 

Es gibt Extremisten die dafür den Islam missbrauchen. Sie heißen Islamisten. Sie wollen andere Menschen dazu zwingen so zu leben wie sie. Islamisten sind nicht das gleiche wie Muslime. Der Islam ist wie das Christentum eine sehr große Religion mit vielen Menschen, die daran glauben. Muslime wollen ihre Religion in Frieden leben.  

Um was geht es bei Wegweiser?  

Wir wollen verhindern, dass Menschen Extremisten werden. Wir wollen verhindern, dass Jugendliche andere Menschen hassen, weil sie eine andere Meinung haben.  Wir reden mit den Jugendlichen bevor sie Extremisten werden. Wir zeigen ihnen, wie man im Frieden zusammenleben kann. Wir erklären Dinge und wir beraten Jugendliche. Wir beraten die Jugendlichen einzeln. Wir hören darauf, was die Jugendlichen brauchen. Wenn die Jugendlichen viel Hilfe brauchen, beraten wir sie lang. Wenn die Jugendlichen wenig Hilfe brauchen, beraten wir sie kurz. 

Die Jugendlichen und jungen Menschen sollen für sich selbst drei Fragen beantworten: Wer bin ich? Was kann ich? Was will ich erreichen? 

Wir finden gemeinsam Lösungen zu ihren Problemen.  

Wem helfen wir? 

Die Jugendlichen haben eine Familie. Die Jugendlichen haben auch Freunde und Lehrer. Diese Menschen kennen die Jugendlichen sehr gut. Diese Menschen helfen uns, dass wir die Jugendlichen besser kennen. Jugendliche verändern sich. Die Familie und seine Lehrer verstehen diese Veränderung nicht.   

Wir erklären den Familien, den Lehrer und Freunden die Veränderung von den Jugendlichen.  Wir erklären Ihnen das Benehmen vom Jugendlichen. Die Familie, die Freunde und die Lehrer sollen keine Angst vor dem Jugendlichen haben. Sie sollen den Jugendlichen besser verstehen.  

  • Die Eltern, Freunde und Lehrer sollen mit den Jugendlichen reden.
  • Die Eltern, Freunde und Lehrer und die Jugendlichen finden selbst eine Lösung. 
  • Die Eltern, Freunde und Lehrer und die Jugendlichen sollen Demokratie, Frieden und Toleranz besser kennen lernen.

Uns helfen viele Menschen bei der Beratung von den Jugendlichen. Sie kennen sich sehr gut aus. Wir reden mit Lehrern, Sozial-Arbeitern und vielen anderen Menschen. Zusammen helfen wir den Jugendlichen.  

 Was erklären wir?

Wir wollen auch allen Menschen erklären, warum einige Menschen Extremisten werden.  Wir erklären wie Menschen Islamisten werden. Es gibt Extremisten die den Islam missbrauchen. Sie heißen Islamisten. Sie wollen andere Menschen dazu zwingen so zu leben wie sie. Islamisten sind nicht das gleiche wie Muslime. Der Islam ist wie das Christentum eine sehr große Religion mit vielen Menschen die daran glauben. Muslime wollen ihre Religion in Frieden leben.  

Wir machen Veranstaltungen. Wir erklären den Islam. Wir erkennen Extremisten und kennen das Verhalten von Extremisten. Wir erklären das.  

Wir bilden andere Menschen aus zu den Themen Islam, Demokratie und Extremisten. Diese Menschen können es dann anderen Menschen erklären. Wir wollen nicht, dass Menschen Extremisten werden. Deshalb erklären wir, wie man den Jugendlichen helfen kann.   

Die Zeitungen gehören zu den Medien. Wir erklären, wie man mit Medien umgeht. Medien sind Dinge, aus denen man Informationen bekommt.   

Das Internet gehört zu den Medien. Menschen werden manchmal im Internet Extremisten.  

Sie lesen falsche Informationen. Die Menschen denken dann, dass diese Informationen wahr sind. Wir erklären Jugendlichen wie man mit dem Internet umgeht. Wir erklären auch den Lehrern und Sozialarbeitern wie Jugendliche mit dem Internet umgehen sollen. Damit die Jugendlichen keine Extremisten werden. 

Die Fotos auf dieser Website dienen der Illustration der Tätigkeit und entsprechen nicht der Realität.